Moderne Printwerbung ist auch im Online-Zeitalter aus dem Marketing-Mix nicht wegzudenken. Zeitungsanzeigen gehören ebenso zu den Print Medien wie Plakate und Flyer, Broschüren und Kataloge oder Verkaufsunterlagen und handfeste Geschäftsberichte für Businesskunden. Niemand glaubt heute ernsthaft, dass es ohne Print ginge.

Print Medien gehören zur Kommunikation

Mit Kunden und Geschäftspartnern kommunizieren die Unternehmen nach wie vor via Printerzeugnis, weil hiermit Möglichkeiten gegeben sind, die ein Online-Auftritt ebenso wenig bietet wie ein TV- oder Hörfunkspot. Drucksachen kann ein Interessent abheften, Plakate und Anzeigen wirken permanent. Andere Medien verschwinden, wenn sie überhaupt rezipiert werden. Hinzu kommt: Die moderne Printwerbung wird immer kreativer und dabei durch den technischen Fortschritt immer preiswerter. Das erhöht die Aufmerksamkeit gegenüber der traditionellen Umsetzung. Ideenreichtum und ansprechende Inszenierungen wissen nach wie vor das Publikum zu fesseln.

Bedeutung der Printwerbung

Seit dem Aufblühen der Online-Wirtschaft diskutiert man immer wieder über Print- versus Onlinewerbung. Diese Diskussion gab es bezüglich der Print- versus TV-/Hörfunkwerbung weniger, denn hier ist Print die eindeutig kostengünstigere Lösung. Doch Online-Werbung scheint es zum Schnäppchenpreis zu geben. Jüngere Untersuchungen der Jahre 2013 bis 2015 gehen aber davon aus, dass nach wie vor rund 70 Prozent aller stationären Käufe und immerhin zwei Drittel der Online-Käufe durch Printwerbung ausgelöst werden. Diese Untersuchungen stammen von deutschen Verbänden der Werbewirtschaft, deren Mitglieder auf allen Sektoren tätig sind und keinerlei Präferenzen haben: Sie motivieren ihre Kunden zu Werbeaktivitäten auf allen Kanälen, also auch online. Zu beachten ist in diesem Kontext der Erfolg crossmedialer Verknüpfungen von Print Medien mit anderen Aktivitäten, beispielsweise der Suchmaschinenoptimierung im Netz. Es entstehen dabei Synergien, die Print geradezu als unverzichtbar erscheinen lassen.

Print Medien gehören zur Kommunikation